Sie sind hier



05.09.17 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Claus! Im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung unseres ÖPNV und dem möglichen geplanten sukzessiven Einsatz von umweltfreundlicheren Bussen mit E-Antrieb oder in Zukunft auch mit anderen alternativen Antrieben stellt die FWG folgende Fragen:  Weiter
22.06.17 Anfrage der FWG vom 28.05. 2017 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Claus! In der Fusionsvereinbarung mit der Verbandsgemeinde Heidesheim/Wackernheim heißt es im §3  Absatz 1: „Für die Gebiete der Ortsgemeinden Heidesheim am Rhein und Wackernheim werden in Anwendung der §§74 ff GemO jeweils Ortsbezirke mit einem Ortsbeirat gebildet. Das Nähere regelt die Hauptsatzung der Stadt Ingelheim am Rhein.“ In der Vereinbarung werden allerdings zur Größe der neuen Ortsbeiräte keine Aussagen gemacht In diesem Zusammenhang hat die FWG folgende Fragen:  Weiter
30.03.17 Anfrage der FWG Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister ! Die FWG hat Fragen zu der Projektkostenübersicht des Büros Hitzler Ingenieure vom 3.3.2017. Da ich im Urlaub war, konnte ich die Aufstellung  vor der letzten Sitzung nicht mehr im Einzelnen ansehen. Bei genauer Durchsicht ergaben sich für die FWG Unklarheiten. Deshalb bitte ich um eine Erklärung für die Differenzen zwischen Beauftragung und Gesamtprognose bei Rohbauarbeiten      10 469 162,58 €     /      11 587 989,70€ Fassade KVH           6 347 762,05 €     /         7 104 417,00 € Weiter
11.11.16 Anfrage zur Ausstellung "200 Jahre Rheinhessen"mit der Bitte um Beantwortung im öffentlichen Sitzungsteil des Stadtrates am 14. November 2016 Ingelheim, den 04. November 2016 Weiter
11.12.15 Anfrage für den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung 14.12.2015 Teilnahme an der Arbeitsgruppe „Brennstoffzellen-Bus-Cluster im Rhein-Main-Gebiet“ Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, Am 14.12.2015 triff sich die Arbeitsgruppe „Brennstoffzellen-Bus-Cluster im Rhein-MainGebiet“ bei den Stadtwerken in Mainz. Da das Thema alternative Antriebe im Kontext der Weiterentwicklung unseres öffentlichen Personennahverkehrs von größter Bedeutung ist, bittet die FWG um die Beantwortung folgender Fragen: 1. Ist die Verwaltung über die Arbeit dieser Gruppe und damit auch über die Veranstaltung am 14.12.2015 informiert? Weiter